Sanierung Gnadenkapelle Maria vom Sieg, Gebetsstätte Wigratzbad


Die Gnadenkapelle Maria vom Sieg in Wigratzbad wurde 1938 erbaut und ist die Keimzelle der Gebetsstätte Wigratzbad. Sie wurde im Laufe der Jahre immer wieder mit (inzwischen baufälligen) Anbauten erweitert und umschlossen und in ihrer Größe und Struktur nicht mehr erlebbar. Im Zuge der Sanierung der Kapelle und Neugestaltung des Umfeldes wurde die Kapelle wieder freigestellt und hat eine würdige Außengestaltung erhalten.

Die Hanglage führte zum zentralen Entwurfsgedanken, dem Umfeld bzw. Plätzen unterschiedliche Wertigkeiten zu geben. Es sollen belebte Bereiche und ruhige Plätzchen für die Andacht geschaffen werden. Die neu zu erstellende Lourdes-Grotte wurde daher im Gelände in die ruhige Hangseite integriert. Sie wurde aus Stainzer Hartgneis aufgeschichtet, wie auch die Nebengebäude mit dem gleichen Material verkleidet wurden. Die Anbauten Grotte, Technik, Sakristeianbau und Votivgabenbereich rahmen die Kapelle ein und lassen sie dennoch frei wirken. Ein Wasserlauf mit Quellwasser führt den Besucher vom belebten oberen Plätzchen über eine Treppenanlage bzw. Rampe auf den der Natur zugewandten, ruhigen Platz vor der Lourdes-Grotte und der Anbetungskapelle.

Die 2-geschossige Gnadenkapelle wurde außen und innen renoviert, die Innenausstattung neu entwickelt. Im unteren Geschoss ist die Anbetungskapelle für die "Ewige Anbetung" untergebracht, das obere Geschoss mit dem Gnadenbild "Unserer Lieben Frau vom Sieg" ist Andachtskapelle. Die Innenausstattung ist auf wenige Materialien begrenzt: Naturstein, Lärchenholz und Bronze bestimmen den Innenraum und schaffen so eine ruhige, elegante und wertige Atmosphäre. Das gleiche Holz in Kombination mit Bronze findet sich auch bei den Außentüren wieder.

Die Außenanlagen wurden zurückhaltend und mit wenigen Materialien gestaltet. Der obere Platz wurde gepflastert, der untere zum Naturraum Laiblach orientierte Platz wurde mit einer wassergebundenen Decke ausgeführt.
Bauherr
Filialkirchenstiftung Herz Jesu und Mariä
Kirchstraße 18
88145 Opfenbach
Ort des Gebäudes
Gebetsstätte Wigratzbad
Kapellenweg
88245 Opfenbach
Bauzeit
Februar 2017 - Juli 2018
Fertiggestellt
Leistungsumfang
LPH 1-9
Copyright
© wassung bader architekten