St. Konrad Erweiterung Förder- und Betreuungsbereich in Haslach


Konzeption
Der neue Förder- und Betreuungsbereich (FuB) verbindet den bestehenden FuB / Werkstatt mit dem bestehenden Mehrzweckbereich mit Schwimmbad. Großer Wert wurde auf die Einbindung in die dörfliche Strukur der bestehenden Anlage gelegt. Der Neubau fügt sich harmonisch ins Gelände ein und ist mit seinen Haupträumen zur Landschaft und zu den Bergen orientiert.
Das Sockelgeschoss wurde als Massivbau, das Erdgeschoss ist größtenteils als Holzbau ausgeführt.
Im Erdgeschoss befinden sich die 5 Gruppenräume und das Pflegebad. Die Gruppenräume sind jeweils durch ein Büro mit Sichtfenster und einem Ruheraum unterbrochen. Die Sichtverbindung ist über die ganze Gebäudelänge durch Büros und Gruppenräume gewährleistet. Jeder Gruppenraum ist über eine Glastür an die Terrasse angeschlossen, die im Hangbereich in einen Balkon übergeht.
Bei den Fluren und dem Eingangsbereich wurde auf Sichtverbindungen und abwechslungsreiche Situationen durch Vor- und Rücksprünge großen Wert gelegt. Das Material- und Farbenspiel unterstreicht das Konzept zusätzlich.
Im Hanggeschoss befindet sich der Seniorenbereich, der an die bestehende Werkstatt angeschlossen ist und ebenfalls einen direkten Ausgang über Glastüren auf die untere Terrasse erhalten hat.
Bauherr
Theresia-Hecht-Stiftung
Am Schlossberg 3
89165 Dietenheim
Ort des Gebäudes
Hoferweg 12
88239 Wangen / Haslach
Netto-Nutzfläche
1.025m²
Bauzeit
März 2015 - Mai 2016
Leistungsumfang
LPH 1-9
Zu­satz­in­for­ma­tio­nen
Förder- und Betreuungsbereich mit 5 Gruppenzimmern im Erdgeschoss und Seniorenbereich im Hanggeschoss

Copyright
© wassung bader architekten