Wettbewerb Ruppert-Ness-Gymnasium Wangen

Ort des Gebäudes:
88239 Wangen im Allgäu

Leistungsumfang: 3. Preis Beschränkt offener Realisierungswettbewerb mit Zuladungen,
Teilnehmerzahl 35 Architekturbüros

nicht realisiert

Der neue Baukörper nimmt die vorhandenen Strukturen auf und verbindet Altbau mit Wirtschaftsgymnasium. Gleichzeitig bildet sich durch die Querstellung ein Vorplatz für den neuen Zugang der Schule und des Stadions. Die Geschossigkeit vermittelt zwischen den vorhandenen Gebäuden und erzeugt so ein ruhiges Gesamtbild.
Mit dem neuen zentralen Treppenhaus werden alle Ebenen des Neu- und Altbaus barrierefrei miteinander verknüpft. Die neue Wegeführung ist übersichtlich und entzerrt durch die beiden Erschließungsebenen die Schülerströme. Die Zugänge zum Gebäude sind aus allen Himmelsrichtungen möglich. Im Altbau bildet sich mit der historischen Pausenhalle ein Mittelpunkt für die Unterstufe.

Auslober des Wettbewerbes: Stadt Wangen
Jahr des Wettbewerbs: 2010

wassung bader architekten